Tierschutz

Mbwa Wa Africa

Mbwa wa Africa!

Mehr Informationen über

Das Projekt

Mbwa Wa Africa („Hunde von Afrika“ in Swahili) wurde 2013 ins Leben gerufen, aufgrund der vielen Straßenhunde und -katzen, die sich oftmals in schlimmen Situationen befinden und dringend Hilfe benötigen.

Es befinden sich immer mindestens 40 Hunde und eine Handvoll Katzen im Tierheim. Ca. zehn der Hunde leben dauerhaft dort, da sie aufgrund von Unfällen oder Misshandlungen nur noch zwei Beine haben. Außerdem wird sich intensiv um Hunde mit Lähmungen und anderen besonderen Bedürfnissen gekümmert. Zusätzlich gibt es in der Regel bis zu 15 Welpen, die großgezogen und anschließend zur Adoption freigegeben werden. Das Tierheim besitzt einen Katzenzwinger, mehrere Hundezwinger und Quarantänezwinger, wo verletzte Hunde und Neuankömmlinge versorgt werden.

Die beiden deutschen GründerInnen, Sandra und Jens, kümmern sich zusammen mit einer Tierpflegerin aus Österreich und drei tansanischen MitarbeiterInnen um die Tiere. Vor kurzem hat Mbwa Wa Africa das Tierheim durch die Anmietung eines zusätzlichen Geländes erweitert, um mehr Hunde versorgen und Kastrationen direkt vor Ort durchführen zu können. Nur so kann die Population dauerhaft gesenkt werden und weniger Tiere müssen leiden. In der Regel stehen an diesem neuen Standort ein/e ehrenamtliche/r Tierarzt/Tierärztin und ein/e TierarzthelferIn zur Verfügung, die sich um Notfälle kümmern und Operationen durchführen.

dog shelter Viva Tanzania
Mbwa Wa Africa volunteering dogs
Mbwa Wa Africa animal volunteering Tanzania

Erfahre mehr über

Deine Aufgaben

Tagesablauf

Die Arbeitszeiten werden individuell vereinbart. Mittagessen wird für die Freiwilligen bereitgestellt.

Zu den täglichen Aktivitäten gehören:

– Spazierengehen mit den Hunden
– Trainieren der Hunde
– Spielen mit den Hunden und Katzen
– Betreuung von Tieren mit besonderen Bedürfnissen
– Adoptionsvermittlung

Optionale Aktivitäten:

– Marketing und Fundraising
– Mittagessen kochen für die GründerInnen, MitarbeiterInnen und Freiwilligen

Mbwa Wa Africa arbeitet eng mit dem World Wide Veterinary Service und der Mission Rabies zusammen und organisiert regelmäßige Impf- und Kastrationskampagnen. Während dieser Kampagnen ist zusätzliche Hilfe sehr willkommen.

Keine Vorkenntnisse erforderlich

Freiwillige HelferInnen brauchen keine Vorkenntnisse. Allerdings sind Grundkenntnisse der englischen Sprache, sowie Liebe zu Tieren notwendig. Außerdem solltest du keine Angst vor Hunden und Katzen haben oder davor auch mal schmutzig zu werden. Alle Freiwilligen müssen gegen Tollwut geimpft sein.

Standort

Dieses Projekt befindet sich 34 km vom Hostel, am Rande des Arusha Nationalparks und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Aufgrund der Entfernung betragen die Fahrtkosten ca. 4 US$ pro Tag.

Bitte beachte

Das Projekt erfordert eine Spende von 100 US$ für einen Aufenthalt von bis zu vier Wochen und 25 US$ für jede weitere Woche. Diese Spende ist nicht in der Programmgebühr enthalten und wird direkt an das Tierheim gezahlt. Sie wird verwendet, um Ausgaben und laufende Kosten wie Hundefutter, Tierarztrechnungen und die Löhne der MitarbeiterInnen zu unterstützen.

„Ich habe für vier Wochen im Freiwilligenhaus von Viva Tanzania gewohnt. Bei meiner Ankunft haben Tizia und das gesamte Team mich sofort herzlich begrüßt und ich habe mich sofort wie Zuhause gefühlt. Während meiner Zeit dort habe ich als Freiwilliger bei Mbwa wa Africa gearbeitet. Das Projekt leitet ein Tierheim am Rand des Arusha Nationalparks. Es ist toll zu sehen, wie glücklich und voller Hoffnung die Tiere in ihrem neuen Zuhause sind. Tizia hat meinen Aufenthalt dort hervorragend geplant und es gab nie ein Problem. Sie hat mir ebenfalls den Weg zu der Einrichtung gezeigt, sodass ich mich sicher fühlte wann immer ich mich allein auf den Weg zum Tierheim machte. Falls ich eine Frage hatte, habe ich einfach jemanden aus dem Team gefragt und dann wurde mir geholfen.

Ich bin so froh darüber, all diese tollen Menschen auch im Hostel kennengelernt zu haben und wir all diese unvergesslichen Momente miteinander verbracht haben. Tansania war eine einmalige Erfahrung für mich, ich werde mich mein ganzes Leben daran erinnern und bin schon jetzt traurig, dass meine Zeit hier jetzt vorbei ist. Ich kann Viva Tanzania jedem nur empfehlen.

P.S. Das Essen ist klasse und ihr werdet garantiert tansanische und internationale Gerichte probieren. Es war auch sehr lustig mit Tizia und den anderen Gästen feiern zu gehen. Asante Sana!“

Chase Ying Yuan, 19, USA

Projektgebühren

2 Wochen:500€
3 Wochen:650€
4 Wochen:800€
Jede weitere Woche:150€

Bitte beachte: Das Projekt benötigt eine Spende von 100 US-Dollar für bis zu vier Wochen und 25 US-Dollar für jede weitere Woche, um verschiedene Ausgaben wie Futter, Tierarztrechnungen, Personal usw. finanziell zu unterstützen. Diese Spende ist nicht in der Anmelde-/ Projektgebühr enthalten.

Unterbringung

Du kannst zwischen einem Einzelzimmer und einem Mehrbettzimmer im Hostel oder der Unterbringung in einer Gastfamilie wählen.

Projektdauer

Die Mindestaufenthaltsdauer beträgt zwei Wochen. Wegen der aktuellen Visabestimmungen kannst du maximal zwei Jahre als Freiwillige/r in Tansania arbeiten.

Beginne dein Abenteuer jetzt

Buche deine Reise

Wir haben dein Interesse geweckt? Fülle jetzt das Anmeldeformular aus und wir beginnen deine unvergessliche Reise zu planen!