Packing List and useful information

Posted by: Ti.Zia Comments: 0 0 Post Date:

To be well equipped for your vacation or volunteering stay in Tanzania, we have put together a packing list for you. Also you will find all important information about the documents you need to enjoy your stay abroad.

Technology

  • All-rounder for sockets
  • Mobile phone
  • E book/Tablet
  • Camera with SD-card
  • Laptop and USB-Stick to save documents and pictures
    It’s recommended to save all your important data on an USB-Stick, in case your documents get stolen order get lost.
  • Batteries and charger cables for all electronic devices

Health care

  • Vaccination certifications
  • Sunscreen (SPF factor 50 (Plus) recommended)
  • Mosquito spray (preferably tropical one with DEET)
  • (Blister) Plaster
  • Disinfectant / iodine for wound care
  • Disposable gloves
  • Nail set
  • Pocket knife
  • Medications for diarrhea and nausea
  • Tablets for travel sickness, fever and head ache
  • Nasal spray
  • If necessary, malaria prophylaxis

Toiletries

  • Shampoo + conditioner
  • Toothbrush + toothpaste
  • Hairbrush
  • Razor + interchangeable blades
  • Washcloths
  • A small mirror
  • Hair ties + hair clips
  • Soap
  • Menstrual hygiene articles

Clothing

  • Bikini / Swimsuit / Trunks
  • Sneakers (preferably waterproof and stable)
  • Sturdy shoes (if necessary suitable for hiking)
  • Slippers or sandals
  • If needed water shoes
  • Long pants (2)
  • Short pants (1)
  • (Hiking) Socks (5)
  • Head covering (hat or cap)
  • Underpants (7)
  • Bra (2)
  • T-shirts (5)
  • Sweaters (1)
  • Flow Sweater (1)
  • Rain jacket, at best protecting from cold wind (1)
  • A cloth that can serve as a scarf, blanket, curtain or headscarf
  • Two travel towels that dry quickly and are compact.

Miscellaneous

  • Notebook / Stationery / Ballpoint pen
  • Headphones
  • Fanny pack and a backpack for day trips
  • Water bottle
  • In the wallet, a note with the emergency phone numbers can be handy
  • Jute bag for dirty laundry and for purchases
  • Earplugs
  • Sleeping mask
  • snap hook
    -clothesline
  • safety pins
    -Recommended are travel socks for long-haul flights. These are available in all pharmacies.

All clothes should be light at best. First of all, it does not attract the sun and secondly it is good against the mosquitoes not wearing so many colorful / dark colors. It is also advantageous to have clothes that dry quickly, do not wrinkle and are shoulder and knee covered. At best, leave any jewelry (watches, earrings, chains …) at home to be protected from theft.

What do I have to do before starting the journey?

  • Passport: Your passport should be valid for at least six months beyond the trip and have enough free pages for visas.
  • Visa: Generally there are different visas. There is a tourist visa that is valid for 90 days and if you are here as a volunteer you need a Volunteer Visa.
  • Credit Card: Get a Visa or MasterCard before your departure, which allows you to withdraw money abroad. Card payments are still not common and often not possible.
  • Insurance: You should have a health insurance in case you become ill. It may also makes sense that you get information about further insurance such as travel cancellation, luggage, etc.
  • Vaccinations: All information regarding vaccinations should be discussed with your doctor. For a first overview, you can have a look at the page of the foreign office.
  • Health care: If you plan to travel longer, it may be useful to get a check up by your doctors (eg general practitioner, gynaecologist, dentist) so that they can make sure you can travel for a longer period of time.
  • Foreign Office: In general you should visit the Foreign Office pages before and during your travels to stay up to date regarding the political situation in the country that you are visiting.
  • Crisis prevention list: You can register for the crisis prevention list on your country’s website so your embassy can ensure that you are brought back home in extreme cases of political complications, war or terror.
  • Elections: You should be aware of whether elections are taking place in your country during your absence, in order to give a confidant the power of attorney for the upcoming election or to request absentee voting.
  • Labour Office: Among other things, it may be important for you to contact your labour office and explain that you can not work in a home country, depending on how long will be abroad. The office will then register you as unemployed in the system to ensure that you do not receive any job offers.
    (Unless of course you have the opportunity to work online during your trip.)
  • Another last, important question you can ask yourself can be: Can I even travel alone? When traveling alone you should be sure that you feel ready to take care of many things on your own. Of course, there will always be people who can help you and family and friends are always there for you, but you need to be aware that you need a lot of autonomy. You should also be able to spend time with yourself. You should always be open to the culture of the country you are traveling to, adapt especially the clothing style (knees or shoulders covered), always be vigilant on the road and take good care of your valuables and yourself.

Packliste und nützliche Informationen
Um gut ausgestattet zu sein für einen Urlaub oder einen Freiwilligendienst in Tansania, haben wir dir hier eine Packliste zusammengestellt. Ebenfalls findest du hier alle wichtigen Informationen darüber, welche Dokumente du benötigst um deinen Aufenthalt genießen zu können.

Technik

  • Allround-Adapter für Steckdosen
  • Handy
  • Ebook/Tablet
  • Kamera mit SD-Karte
  • Laptop und USB-Stick um Dokumente und Fotos zu speichern.
    Empfehlenswert ist es, auf dem USB-Stick alle wichtigen Dateien abgespeichert zu haben, falls die Mappe mit den Dokumenten geklaut wird oder verloren geht.
  • Batterien und Ladekabel für alle mitgeführten elektronischen Geräte

Gesundheitsversorgung

  • Impfpass
  • Sonnencreme (Lichtschutzfaktor 50 (Plus) empfehlenswert)
  • Mückenschutz (vorzugsweise tropisches mit DEET)
  • (Blasen-)Pflaster
  • Desinfektionsmittel/Jod für Wundversorgung
  • Einweghandschuhe
  • Nagelset
  • Taschenmesser
  • Medikamente gegen Durchfall und Übelkeit
  • Tabletten gegen Reiseübelkeit, Fieber und Kopfschmerzen
  • Nasenspray
  • ggf. Malariaprophylaxe

Toilettenutensilien

  • Shampoo + Spülung
  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Haarbürste
  • Rasierer + Wechselklingen
  • Waschlappen
  • Einen kleinen Spiegel
  • Haargummis + Haarspangen
  • Seife
  • Menstruationshygieneartikel

Bekleidung

  • Bikini/Badeanzug/Badehose
  • Turnschuhe (vorzugsweise wasserdicht und stabil)
  • Festes Schuhwerk (ggf. wandertauglich)
  • Flip Flops oder Sandalen
  • Falls benötigt Wasserschuhe
  • Lange Hosen (2)
  • Kurze Hosen (1)
  • (Wander-)Socken (5)
  • Kopfbedeckung (Hut oder Kappe)
  • Unterhosen (7)
  • BH (2)
  • T-Shirts (5)
  • Pullover (1)
  • Fließpullover (1)
  • Regenjacke, bestenfalls schützend vor kaltem Wind (1)
  • Tuch, welches als Schal, Decke, Vorhang oder Kopftuch dienen kann.
  • Zwei Reisehandtücher (Mikrofaser), die schnell trocknen und kompakt sind.

Sonstiges

  • Notizbuch/Briefpapier/Kugelschreiber
  • Kopfhörer
  • Bauchtasche und eine Rucksack für Tagestouren
  • Wasserflasche
  • Im Portemonnaie kann ein Zettel mit den Telefonnummern für den Notfall praktisch sein
  • Jutebeutel für Schmutzwäsche und für Einkäufe
  • Ohrenstöpsel
  • Schlafmaske
  • Karabinerhaken
  • Wäscheseil
  • Sicherheitsnadeln
  • Empfohlen sind Reisestrümpfe für Langstreckenflüge. Diese sind in allen Apotheken zu erhalten.

Alle Klamotten sollten bestenfalls hell sein. Erstens zieht das die Sonne nicht an und zweitens ist es gut gegen die Mücken, nicht so viele bunte/dunkle Farben zu tragen. Ebenfalls ist es vorteilhaft Klamotten zu haben, die schnell trocknen, keine Falten bekommen und Schulter- sowie Kniebedeckt sind. Bestenfalls jegliche Schmuckgegenstände (Uhren, Ohrringe, Ketten…) zu Hause lassen um vor Diebstahl geschützt zu sein.

Was sollte ich vor dem Antritt der Reise erledigt haben?

  • Reisepass: Dein Reisepass sollte mindestens noch sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein und genug freie Seiten für Visa haben.
  • Visum: Im allgemeinen gibt es verschiedene Visa. Es gibt das Touristenvisum, dass für 90 Tage gültig ist und falls du als Freiwillige/r hier bist brauchst du ein Volunteer Visa.
  • Kreditkarte: Besorge dir vor deiner Abreise eine Visa- oder MasterCard, die es dir ermöglicht im Ausland Geld abzuheben. Kartenzahlungen sind nach wie vor nicht üblich und oft nicht möglich.
  • Versicherungen: Eine Krankenversicherung solltest du für den Fall abschließen, dass du krank wirst. Ggf. ist es auch sinnvoll, dass du dich über weiter Versicherungen wie Reiserücktritt, Gepäck, etc. informierst
  • Impfungen: Alle Informationen bezüglich der Impfungen solltest du mit deinem Arzt/deiner Ärztin besprechen. Für einen ersten Überblick kannst du auf der Seite des auswärtigen Amts recherchieren.
  • Gesundheitsvorsorge: Wenn du planst länger zu verreisen, kann es sinnvoll sein, dich von ÄrztInnen durch checken zu lassen (z.B. Haus-, Frauen-, Zahnarzt/-ärztin), damit diese dir das Okay für eine längere Zeit ohne ärztliche Vorsorge geben kann.
  • Auswärtiges Amt: Im Generellen solltest du immer wieder, vor aber auch während deiner Reise, die Seiten des auswärtigen Amts besuchen und über die politische Lage in dem Land in dem du reist, oder in das Land in das du reisen willst, informiert bist.
  • Krisenvorsorgeliste: Du kannst dich auf der Website deines Landes in die Krisenvorsorgeliste eintragen, damit deine zuständige Botschaft dafür sorgt, dass du im Extremfall von politischen Komplikationen, Krieg oder Terror im Land, wieder zurück nach Hause gebracht wirst.
  • Wahlen: Du solltest darüber informiert sein, ob in der Zeit deiner Abwesenheit Wahlen in deinem Land stattfinden um ggf. einem Vertrauten die Vollmacht für die anstehende Wahl geben oder Briefwahl beantragen zu können.
  • Arbeitsamt: Unter anderem kann es wichtig sein, dass du dich bei deinem Arbeitsamt meldest und ihnen erklärst, dass du, je nachdem wie lange du unterwegs bist, nicht in einem Heimatland arbeiten kannst. Das Amt wird dich dann als arbeitslos ins System eintragen aber dafür sorgen, dass du keine Arbeitsangebote zugeschickt bekommst.
    (Außer du hast natürlich die Möglichkeit während deiner Reise online zu arbeiten.)
  • Eine letzte wichtige Frage, die du dir stellen kannst: Kann ich überhaupt alleine reisen?
    Wenn du alleine reist, solltest du dir sicher sein, dass du dich dazu bereit fühlst viele Dinge selber in die Hand zu nehmen. Natürlich wird es immer Leute geben, die dir helfen können und Familie und Freunde sind auch immer für dich da, aber du musst dir bewusst sein, dass du viel Eigenständigkeit benötigst. Ebenfalls solltest du in der Lage sein, Zeit mit dir alleine zu verbringen. Man sollte immer offen sein für die Kultur des bereisten Landes, vor allem dem Kleidungsstil (Knie oder schultern bedeckt) anpassen, immer wachsam unterwegs sein und auf alle Wertgegenstände und sich selber Acht geben.

Share this post

Animated Social Media Icons by Acurax Responsive Web Designing Company
en_USEnglish
de_DEDeutsch en_USEnglish
Visit Us On FacebookVisit Us On Instagram